Sonntag, 17. August 2008

Bryndorf spielt an der Arlesheimer Silbermann-Orgel

Bine-Bryndorf

Bine Bryndorf wurde 1969 in Helsingør, Dänemark, geboren. Sie studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien Orgel bei Michael Radulescu sowie Cembalo bei Gordon Murray und erhielt Diplome mit höchster Auszeichnung in Orgel, Cembalo und Kirchenmusik. Weitere Studien absolvierte sie bei Daniel Roth (Solistenprüfung Saarbrücken) und William Porter, Boston/USA. Sie ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe für Orgel und Kammermusik, so von Innsbruck, Melk, Brügge, Odense und Kopenhagen.1991-95 war sie Lehrbeauftragte an der Hochschule für Musik, Wien, unter anderem als Assistentin von Michael Radulescu. 1994 übernahm sie die Klasse für Orgel an der Königlich Dänischen Musikakademie in Kopenhagen. Ihre rege Konzerttätigkeit als Solistin und in Zusammenarbeit mit verschiedenen Rundfunkchören und Orchestern führte sie in viele Länder Europas. CD-Aufnahmen entstanden mit Orgelwerken von J. S. Bach für Hänssler Classic inder Reihe edition bachakademie, mit Trio-sonaten von J. S. Bach für Olufsen Records und mit dem gesamten Orgelwerk von Dietrich Buxtehude für dacapo.

Bine Bryndorf spielt am Samstag, 23. August 2008 um 20.15 Uhr unter dem Titel Veni Creator Spiritus auf der Silbermann-Orgel im Dom von Arlesheim Werke von Muffat, de Grigny, Purcell und J.S. Bach.

Der Wanderer von Arlesheim

Skizzen zu Arlesheims Kultur, Geschichte und Natur.

Suche

 

Kontaktadresse:

wanderer.arlesheim at gmail.com

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

Paul-Menz-Dom-nach-der-Renovation-1982-Arlesheim

Web Counter-Modul


Status

Online seit 4709 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Okt, 08:23