Freitag, 24. März 2006

Eine Kirche für 800 Franken?

Was wollte der Ratsherr Singeisen mit der dem Abbruch geweihten alten Arlesheimer Odilienkirche, die er anno 1814 für 800 Franken erwarb? -
Weiherhof-HohestrasseEr hat sich aus dem Abbruchmaterial den Weiherhof (auch Magdalenenhof genannt) an der Hohestrasse 10 oberhalb Oberwils erbaut. Der Hof ist noch erhalten und seit 1987 unter Denkmalschutz gestellt. Nichts liegt näher, als dem alten Arleser Gestein einen Besuch abzustatten, doch dies erweist sich als schwieriger als erwartet ... Das Betreten des Hofareals ist mit einem richterlichen Verbot belegt, das Grundstück mit einem elektrischen Zaun umgeben und vor den Hunden wird gewarnt ...


Weiherhof-2

Weiherhof
Die Nachbarsleute berichten denn auch von Joggern und Spaziergängern, die nach unliebsamen Begegnungen mit den Hunden mit zerfetzten Kleidern schleunigst den Rückzug antraten ... Das alte Arleser Gestein ist gut bewacht ...

Der Wanderer von Arlesheim

Skizzen zu Arlesheims Kultur, Geschichte und Natur.

Suche

 

Kontaktadresse:

wanderer.arlesheim at gmail.com

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

Pratteln-Hauptstrasse

Web Counter-Modul


Status

Online seit 4176 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Okt, 08:23