Mittwoch, 19. Januar 2011

5 Jahre "Der Wanderer von Arlesheim"

Benz-Hegi-Le-chateau-de-Birseck-au-Canton-de-Bale-1850
Benz Hegi F.: Le château de Birseck au Canton de Bâle, aus: 50 vues de la Suisse, Zürich chez Trachsler, 1850

Vor 5 Jahren, am 20. Januar 2006, hat "Der Wanderer von Arlesheim" sein virtuelles Skizzenbuch eröffnet. Seither sind über 500 Beiträge veröffentlicht worden und das Weblog fester Bestandteil der Arlesheimer online Szene.

Der Mix aus Kultur, Geschichte und Natur stimmt offensichtlich. Das zeigen nicht nur die Besucherzahlen, sondern auch ein Blick auf die Top Drei der meistgelesenen Beiträge:

Patz 1 geht an die Kultur (Beitrag über den Arlesheimer Schriftsteller Siegfried Streicher, 1893 - 1966), Platz 2 nimmt die Geschichte ein (Über das Auswandern von Arlesheim nach USA zu Beginn des 20. Jahrhunderts) und Platz 3 gehört der Natur (Dem Grossen Leuchtkäfer, auch als Glühwürmchen bekannt, kommt dank dem Engagement der Kober-Stiftung in Arlesheim besondere Aufmerksamkeit zu).

Weiter stossen beispielsweise Beiträge über Hermann Hesses Briefe nach Arlesheim, sieben Fragen (und Antworten) zur Odilienstatue im Dom, Conrad von Andlaus Englischer Garten in Hugstetten oder der Bericht über das grosse Erdbeben von 1356 aus Arlesheimer Perspektive auf reges Interesse.

Die Neuzugänge in den Top Twelve thematisieren die Orgelbauerfamilie Silbermann (Erbauer der Orgel im Dom), die Geschichte des Jassens (anlässlich der Arlesheimer Beteiligung am Donnschtig-Jass des Schweizer Fernsehens) und den Wanderstukkateur Pozzi (verantwortlich für die Stukkaturen im Dom).

Aus gegebenem Anlass hier nun die aktuellen Top-Twelve-Beiträge:

1. Siegfried Streicher oder: Schreiben ist schön

2. Von Arlesheim in die USA auswandern

3. Der Grosse Leuchtkäfer in Arlesheim

4. Hermann Hesse: Briefe nach Arlesheim

5. Schloss Birseck: Von der Burg zur Ruine (1200 - 1794)

6. Arlesheimer Odilienstatue: Sieben Fragen

7. Kurt Tuch zum 130. Geburtstag

8. Conrad von Andlaus englischer Garten in Hugstetten

9. (neu in den Top Twelve) Wie das Jassen nach Arlesheim kam

10. Als in Arlesheim die Erde bebte

11. (neu in den Top Twelve) Die Silbermanns in Basel und Arlesheim

12. (neu in den Top Twelve) Pozzi, ein Wanderstukkateur

Der Wanderer von Arlesheim stellt seine Berichte und Fundstücke zu Arlesheims Kultur, Geschichte und Natur ins Zentrum seiner Arbeit und bleibt deshalb anonym. Im Gegenzug hat er sich eine strenge Netiquette auferlegt. Der Wanderer ist per Email zu erreichen (siehe rechte Spalte).

Mit bestem Dank für das rege Interesse in den letzten fünf Jahren und für künftige Besuche des virtuellen Skizzenbuchs zu Arlesheims Kultur, Geschichte und Natur,

Ihr Wanderer von Arlesheim

Der Wanderer von Arlesheim

Skizzen zu Arlesheims Kultur, Geschichte und Natur.

Suche

 

Kontaktadresse:

wanderer.arlesheim at gmail.com

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Zufallsbild

Cezanne-Stilleben

Web Counter-Modul


Status

Online seit 4293 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Okt, 08:23